Archiv für Mai, 2009


7. Mai 2009

Erste Ernte: Radieschen

Author: Martin7. Mai 2009

Hah – die erste Ernte aus`m Garten schon eingefahren ­čÖé


Unsere ersten Radieschen sind schon zum Verzehr bereit. Nachwuchs ist schon angesetzt – aber erstmal hei├čt es jetzt: „Die Fr├╝chte der Arbeit genie├čen!“


Zweite Sorte ist auch was neumodisches – so lang mit wei├čer Spitze unten.


Radieschen  - die erste Ernte

Radieschen - die erste Ernte

read comments ( 2 )

7. Mai 2009

Suppenwoche: Spargelsuppe

Author: Martin7. Mai 2009

Ja bisher war die Suppenwoche im wahrsten Sinne eher mager – aber nun wollen wir das mal ├Ąndern.


Ist ja gerade Spargelzeit – hmmm. Ich liebe Spargel und muss auch mal gucken bei den Kollegen was da so an Spargelrezepten rumschwirrt. Spargelsuppe ist nun so eine Sache f├╝r sich. Es gibt da viele Rezepte, die Zutaten sind nat├╝rlich alle ziemlich homogen und man kann eigentlich bei einer Spargelsuppe auch wenig falsch machen. Dennoch sind die Unterschiede geschmacklich schon sehr erheblich. Da gibts die Variante mit Spargelst├╝cken drin, denn ohne St├╝cken, dann machen manche gern Essig rein und und und. Ich pers├Ânlich bevorzuge die glatte Suppe oder als Schaums├╝ppchen.


Rest des Beitrages lesen »

read comments ( 0 )

4. Mai 2009

Suppenwoche: Karotten-Ingwer-Schaums├╝ppchen

Author: Martin4. Mai 2009

Ja es ist Suppenwoche!!

Z├Ąhneknirschend mit der Frage „Was? Kein Fleisch?“ hat mein Frauchen der Suppenwoche zugestimmt. Muss ja auch mal sein und Suppen gibt es ja wirklich viele leckere. Wollen hier keinen Kreativit├Ątswettlauf starten – daher sieht der Plan wie folgt aus:


Montag: Karotten-Ingwer-Suppe

Dienstag: S├╝├čkartoffelsuppe mit Chorizo

Mittwoch: Spargelsuppe

Donnerstag: Soljanka

Freitag: Wei├če-Bohnen-Suppe


Also nicht wirklich was spektakul├Ąres – aber schmecken wirds.


Heute also: Karotten-Ingwer-Suppe


Kennen eigentlich schon ziemlich viele und mein Frauchen ist total wild danach. Das Rezept ist einfach wie lecker.

Zutatenliste f├╝r 2 Personen:


– 300g Karotten

– 1 St├╝ck Ingwer, maximal 50-70g

– Gefl├╝gelfond, halbes Glas reicht eigentlich

– Karottensaft

– 1 Packg. Sahne 200g

– Butter

– Zitrone


Zubereitung:

Karotten sch├Ąlen und in gleich dicke Scheiben schneiden, Ingwer sch├Ąlen und in St├╝cke schneiden. Butter – einen guten L├Âffel – im Topf zergehen lassen. Hier ist ein bischen Fingerspitzengef├╝hl gefragt denn wir brauchen Nu├čbutter. Das ist der Zeitpunkt, bei dem die Butter anf├Ąngt leicht braun zu werden. Das kann schnell nach zu braun/schwarz umkippen wenn man nicht aufpasst. Also wenn die Butter braun wird –> M├Âhren und Ingwer rein und anschwitzen. Nach dem reingeben kann man den Topf auch kurz runter nehmen damit die Butter nicht verbrennt und auf 70-80% Hitze reduzieren. Die Menge Ingwer muss man einsch├Ątzen. Lieber am Anfang nicht zu viel – wenn die Suppe fast fertig ist kann man immer noch was beigeben vor dem p├╝rieren. Nur erstmal zum aromatisieren.

Wenn die Karotten angeschwitzt sind den Fond drauf, bischen Salz dazu und einkochen lassen. So auf Dreiviertel bis H├Ąlfte. Dann den Karottensaft dazu und auch┬á einkochen lassen. Zu guter letzt die Sahne rauf – da kann man den Topf auch von Herd runter nehmen. Abschmecken ob das mit Salz und Ingwer schon reicht. Wenn nicht dann noch bischen beigeben. Alles dann fein mit dem Stabmixer p├╝rieren und durch ein sehr feines Sieb streichen. Die feste Masse kommt in den Abfall. Was unten rauskommt ist feinste Karotten-Ingwer-Suppe. Die dann mit Zitrone abschmecken und vor dem servieren noch garnieren. Als Einlage kommen ger├Âstete K├╝rbiskerne, K├╝rbiskern├Âl und/oder knuspriger Bacon gut.


Ein Bild muss ich euch heute leider vorenthalten da unsere Digitalkamera am WE leider beim Warnow-paddeln baden gegangen ist. Neue ist schon bestellt – hoffe die kommt bald.


Guten Appettit.


read comments ( 0 )